Kitchen Love: Erdbeer – Rhabarber – Eis

Aktuell koche ich total gerne aus den Kochbüchern bzw. vom Blog von Green Kitchen Stories

Bisher hat mich kein Rezept enttäuscht und häufig rufen die Kombinationen von Gewürzen und Lebensmitteln, die ich vorher gar nicht kombiniert hätte, regelrechte Geschmacksexplosionen hervor.

Es gibt definitiv schnellere Eisrezepte, aber ich finde, der Aufwand zahlt sich aus. Und wenn die Erdbeer-Rhabarber-Saison vorbei ist, schmeckt es bestimmt auch mit anderem Obst, mir schwebt eine Variante mit Mango vor.

Erdbeer – Rhabarber – Eis

Erdbeer – Rhabarber – Kompott

200 g Rhabarber, gewaschen und geschnitten

150 g Erdbeeren, gewaschen und halbiert

3 EL Ahornsirup

1 TL frisch geriebener Ingwer

etwas Vanillemark

Alles in einen Topf geben, bei schwacher Hitze 20 min kochen lassen. Je nach gewünschter Konsistenz entweder so belassen oder pürieren und dann komplett abkühlen lassen. Das Kompott schmeckt auch lecker im Müsli oder Joghurt, wenn man sowieso dabei ist, kann man hier auch gleich die doppelte Menge machen.

Haselnuss – Schicht

200 g Haselnüsse

50 g Haferflocken

3 EL Kakao

1 Prise Salz

3 EL Kokosöl

16 Datteln  (200 g) (sie sollen weich sein, gegebenenfalls in Wasser einweichen)

Haselnüsse, Haferflocken, Kakao und Salz in eine Küchenmaschine (ich glaube der Pürierstab schafft das nicht ganz) geben und solange mixen bis das Ganze eine Konsistenz wie Sand hat. In eine extra Schüssel geben. Dann Kokosöl und Datteln in die Küchenmaschine geben und zu einer Paste mixen. Die Haselnussmasse wieder dazugeben und mixen bis alles zu einem Teig vermengt ist. (Ich bin selber – noch – nicht im Besitz einer Küchenmaschine und durfte die meiner Schwester benutzen. Mit den Begrifflichkeiten kenn ich mich also nicht so gut aus – hoffe, ihr versteht, wie’s geht.) Diesen Teig in zwei Hälften teilen und die erste Hälfte zwischen zwei Lagen Backpapier auf die Größe der Form, in die ihr das Eis geben wollt, auswellen. Am Besten vorher die Größe der Form auf’m Backpapier markieren. Den ausgewellten Teig dann in die Form geben und ab damit in’s Gefrierfach.

Rhabarbar – Eiscreme

250 g Quark

250 g Mascarpone

2 – 3 EL Ahornsirup

250 ml des Erdbeer – Rhabarber – Kompottes

Quark, Mascarpone, Ahornsirup und die Hälfte des Kompottes mischen. Die Form aus dem Gefrierfach nehmen und die Quarkmasse darauf verteilen. Die zweite Hälfte des Kompottes darauf geben und mit einem Löffel unterziehen (so dass ein „Marmoreffekt“ entsteht) und glätten. Dann 1 – 2 Stunden im Gefrierfach fest werden lassen.

Danach die zweite Hälfte des Haselnussteiges auf die gleiche Weise auswellen und oben auf die Eiscreme legen. Nochmal für 3-4 Stunden in’s Gefrierfach geben und dann mit einem Messer, das vorher in heißes Wasser getunkt wurde, aufschneiden. Das Originalrezept sieht 10 Rechtecke oder 20 Quadrate vor, ich würde beim nächsten Mal lieber noch kleinere Stücke (ca. 30) schneiden. Mit Backpapier umwickeln und im Gefrierfach aufbewahren.

 

Quelle: http://www.greenkitchenstories.com/rhubarb-ice-cream-sandwiches/  Hier gibt’s auch ein tolles Video zum Rezept.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s